"Fintechs" sind eines der größten Hype-Themen in der Startup-Szene. Zahllose kleine Startups treten momentan an, um die "alte" Finanzbranche ordentlich umzukrempeln und durch den Einsatz digitaler und mobiler Technologien ganz neue Services und Produkte in der Finanzwelt zu entwickeln.
Ich spreche in der heutigen Podcast-Folge mit meinem Freund und Rechtsanwalt Frank Stiegler von der Kanzlei "Stiegler Legal" (https://www.stiegler-legal.com) über die Frage, mit welchen Rechtshürden Fintechs rechnen müssen und wie es auch kleine Startups schaffen können, in der "großen Welt" der Finanzindustrie rechtlich sauber mitzumischen.

Den Blogpost zur heutigen Folge finden Sie unter: http://www.rabbit-mobile.de/blog/2016/10/16/rechtshuerden-bei-fintechs

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00

Der digitale (und mobile) Wandel zwingt vor allem traditionelle Unternehmen dazu, neue strategische Wege zu gehen. Um dabei keine teuren Fehler zu machen, ist es sinnvoll, eine Testkultur zu etablieren, die es vorsieht, möglichst viele Erfolgsfaktoren zu untersuchen, in Frage zu stellen und herauszufinden, wie Dinge besser gemacht werden können.

Damit das Etablieren einer solchen Testkultur nicht an alten Strukturen und dem berühmten "Das wurde hier noch nie so gemacht" scheitert, stelle ich Ihnen heute ein paar Tipps und Beispiele vor, wie objektive Tests, die belastbare Ergebnisse liefern auch im Kleinen gestartet werden können, ohne gleich das ganze Unternehmen umzukrempeln.

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00

Wenn es darum geht, eine App zu launchen, steckt man schnell in einer ziemlich jämmerlichen Situation: Einerseits will man möglichst schlank starten, um in kurzen Schritten und mit direktem Nutzer-Feedback schnell genau die Dinge zu verbessern, die in der Praxis wirklich relevant sind – andererseits will man ja in den meisten Fällen auch seine neuen Nutzer möglichst vom ersten Moment an begeistern begeistern und nicht durch eine halbfertig durchdachte, lauwarm servierte App, die noch voller Bugs steckt, gleich wieder verlieren. Ich habe heute vier Varianten für Sie, mit denen Sie entscheiden können, welche Art von Rollout für Ihre App wohl die vernünftigste ist.

Den Blogpost zur heutigen Folge finden Sie unter: http://www.rabbit-mobile.de/blog/2016/9/21/thats-how-we-roll-out

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.

00:0000:00
Wer Ihnen verspricht, eine perfekte App zu entwickeln, der lügt. Und es wäre noch nicht einmal hilfreich, selbst wenn er es könnte. Der Fokus darf nicht auf einer Art „fertigem“ Produkt liegen, sondern auf der Frage, wie man dauernd neue Ansätze testet, schnelles Feedback erhält und in winzigen Schritten immer besser wird. Dieser Ansatz bietet weniger Risiko, weniger Kosten und eine deutlich steilere Lernkurve für Ihr gesamtes Unternehmen.

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00
Das Release der neuesten iOS-Version steht unmittelbar bevor und wir haben uns für Sie einmal die aus unserer Sicht spannendsten Features etwas genauer vorgenommen. Wir sind uns sicher, dass da die eine oder andere Möglichkeit dabei ist, die Ihre Apps noch attraktiver und nützlicher werden lassen.

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de
Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00

Mit Pokémon GO ist gerade wieder eine mobile Anwendung in aller Munde, die die Brücke zwischen realer und digitaler Welt so überzeugend schlägt, dass weltweit Millionen von Spielern ihren Spaß damit haben. Aber was steckt wirklich hinter all den Technologien wie Beacons, NFC oder Augmented Reality? Sind sie den Hype wirklich wert? Und sind sie wirklich so außergewöhnlich, wie man schnell den Eindruck bekommen kann?

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00
Mitunter erscheinen App-Entwicklungs-Vorhaben etwas kopflos: Da wird innerhalb kürzester Zeit versucht, all das aufzuholen und umzusetzen, was man in den vergangenen Jahren als Unternehmen verschlafen hat. Eine App ist jedoch immer nur so gut und erfolgreich wie ihre Vorbereitung. Eine saubere Vorbereitung und Umsetzung Ihrer mobilen Transformation sorgt automatisch dafür, dass Sie sich auf die richtigen, wesentlichen Fragen konzentrieren. Die vier Phasen der mobilen Transformation bilden die Grundlage für die richtigen Entscheidungen in allen weiteren Einzelfragen.
Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de
Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00
Die Mobile App Canvas habe ich Ihnen als Tool zur Diskussion und Skizzierung eines tragfähigen App-Konzepts in der Podcast-Folge der vergangenen Woche vorgestellt. Zugegeben: Das blieb alles etwas theoretisch, deshalb zeige ich Ihnen in dieser Woche an einem konkreten Beispiel, wie mit der Canvas gearbeitet werden kann. Vielleicht haben Sie bereits von der Banking-App "NUMBER26" gehört, die momentan in der deutschen Gründerszene für viel Aufsehen sorgt. Wir schauen uns in der heutigen Podcast-Folge also einmal an, wie das Geschäftsmodell von NUMBER26 in der Mobile App Canvas aussehen kann.

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00

In den letzten beiden Blogposts / Podcastfolgen ("Wer ist der beste Partner für die Entwicklung von Apps und mobilen Lösungen?" und "Was kostet die Entwicklung einer App?" ging es viel um Preise und das entsprechende Setup eines App-Entwicklungsprojektes. Aber bevor Geld, Zeit und Arbeit investiert werden, wäre es sicherlich ganz sinnvoll, einmal zu überprüfen, ob der Aufwand überhaupt in einem sinnvollen Verhältnis zum zu erwartenden Ergebnis steht. Wir stellen daher heute das Werkzeug der "Mobile App Canvas" vor und beschreiben, wie es am besten genutzt werden kann.

Den Blogpost zur heutigen Folge finden Sie unter: http://www.rabbit-mobile.de/blog/2016/7/6/der-businessplan-fuer-ihre-app
Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de 
Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.

00:0000:00
Wir bekommen bei rabbit mobile eine ganze Reihe von Anfragen, die sich auf die Kosten einer App beziehen. Es scheint also eine gewisse Neugier unter den Auftraggebern vorhanden zu sein, die ja durchaus auch nachvollziehbar ist. Allerdings ist es nicht ganz einfach, gleich zu Beginn eine auch nur annähernd seriöse Einschätzung abzugeben. Anhand eines Beispiels besprechen wir in der heutigen Podcastfolge, welche Aufwände bei der Entwicklung einer guten App anfallen und rechnen am Ende zusammen, was der ganze Spaß kostet.

Zur Mobile Business Podcast Mailingliste eintragen: http://www.mobilebusinesspodcast.de 

Ich freue mich natürlich wie immer darüber, wenn Sie mir bei iTunes eine positive Bewertung hinterlassen. Sie sorgen so dafür, dass andere Hörer ebenfalls auf den Podcast aufmerksam werden.
00:0000:00

Load more